san ju

4. Mai 2008

bibliographie

Filed under: — admin @ 20:14
  • Neal Ascherson: Schwarzes Meer. Frankfurt am Main 1998.
  • Julius Baum; Josef Schmid; Peter Walliser: Die Luzerner Skulpturen bis zum Jahre 1600. Luzern 1965.
  • Edgar Bonjour; Richard Feller: Geschichtsschreibung der Schweiz. Vom Spätmittelalter zur Neuzeit. Basel; Stuttgart 1979.
  • Heidi Bossard-Borner: Im Bann der Revolution. Der Kanton Luzern 1798-1831/50. Luzern, Stuttgart 1998.
  • Jakob Bosshart: Neben der Heerstrasse. Erzählungen von Jakob Bosshart. Mit Holzschnitten von E. L. Kirchner. Zürich, Leipzig 1923.
  • Daniel Furrer: Ignaz Paul Vital Troxler (1780-1866) und seine Zeit: ein Leben für Freiheit und Einheit. 2004.
  • Johann Caspar Füssli: Geschichte der besten Künstler in der Schweitz. Zürich: bey Orell Gessner Füessli und Comp. 1769-1779.
  • Ursula Ganz-Blättler: Dass die strassen erbessert sigen, ouch die herbergen bereit … Pilgerwegforschung am Beispiel Luzern. In: Herbers, Klaus (Hg.): Der Jakobskult in Süddeutschland. Kultgeschichte in regionaler und europäischer Perspektive. Tübingen 1995, S. 91–114.
  • Pamphilus Gengenbach: Der gestryfft Schwitzer Baur. Disz büchlin hat gemacht ein Baur ausz dem Entlibuch, Wem es nit gefall der küsz im die bruch. Basel 1522.
  • Ulrich Gerster: Zugluft. Kunst und Kultur in der Innerschweiz 1920-1950. Herausgegeben von Nidwaldner Museum, Baden 2008.
  • Martin Haas: Kappeler Milchsuppe. Kommentare zum Schweizerischen Schulwandbilderwerk. Zürich 1961.
  • Grete Hess: Der Bildhauer Eduard Zimmermann 1872-1949. Stans 1966.
  • Uwe Jochum: Kleine Bibliotheksgeschichte. Stuttgart 2007.
  • Joseph Jurt: Absolute Pierre Bourdieu. Freiburg (Breisgau) 2003.
  • Joseph Jurt: Bourdieu. Stuttgart 2008.
  • Laura Jurt: Einzelgänger. Zürich 2007.
  • Christian Klemm: Ankers Kappeler Milchsuppe. ein demokratisches Historienbild. In: Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (Hg.): Horizonte – Beiträge zu Kunst und Kunstwissenschaft. 50 Jahre Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft. Ostfildern-Ruit 2001, S. 133–140.
  • Georg Kreis: Die Kappeler Milchsuppe. Kernstück der Schweizerischen Versöhnungsikonographie. In: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, Jg. 44 1994, S. 288–310.
  • Eckart Kühne (Hg.): Martin Schmid 1694 bis 1772, Missionar – Musiker – Architekt, ein Jesuit aus der Schweiz bei den Chiquitano-Indianern in Bolivien. Ausstellungskatalog Historisches Museum Luzern, Luzern 1994.
  • Mark Kurlansky: Die Basken. Eine kleine Weltgeschichte. München 2000.
  • Mark Kurlansky: Kabeljau. Der Fisch, der die Welt veränderte. München 1999.
  • Mark Kurlansky: Salz. Der Stoff, der die Welt veränderte. München 2002.
  • Theodor von Liebenau: Hans Holbein d. J. Fresken am Hertenstein-Hause in Luzern. nebst einer Geschichte der Familie Hertenstein. Luzern 1888.
  • Guy P. Marchal: Geschichtsbild im Wandel 1782-1982. Historische Betrachtung zum Geschichtsbewusstsein der Luzerner im Spiegel der Gedenkfeiern zu 1332 und 1386. Luzern 1982.
  • Guy P. Marchal: Schweizer Gebrauchsgeschichte. Geschichtsbilder, Mythenbildung und nationale Identität. Basel 2006.
  • Claudio Magris: Donau. Biographie eines Flusses. München 2007.
  • Rosa Maria: Cem maneiras de cozinhar bacalhau. Porto 1996.
  • Bruno Meier: Ein Königshaus aus der Schweiz. Die Habsburger, der Aargau und die Eidgenossenschaft im Mittelalter. Baden 2008.
  • Pierre Nora (Hg.): Les lieux de mémoire. Paris 1984-92.
  • Carlos de Oliveira: Eine Biene im Regen. Roman. Dt. Erstausg. Übersetzt von Curt Meyer-Clason. Freiburg i. Br. 1988.
  • Felix Alfred Plattner: Genie im Urwald. Das Werk des Auslandschweizers Martin Schmid aus Baar. Zürich 1959.
  • Felix Alfred Plattner: Ein Reisläufer Gottes. Das abenteuerliche Leben des Schweizer Jesuiten P. Martin Schmid aus Baar. Luzern 1944.
  • Pietro Querini; Cristoforo Fioravante; Nicolò De Michiel: Naufragés. Toulouse 2005.
  • Balthasar Reber: Felix Hemmerlin von Zürich. Zürich: Meyer und Zeller 1846.
  • Judith Rickenbach: Zeitspuren. Die Kulturgeschichte des Kantons Luzern erwandern. Luzern 2009.
  • Kurt Ruh; Burghart Wachinger; Keil Gundolf (Hg.): Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. Berlin 1981 , Bd. 3).
  • Roger Sablonier: Gründungszeit ohne Eidgenossen. Politik und Gesellschaft in der Innerschweiz um 1300. Baden 2008.
  • Max Scherrer: Des alten christlichen Bären Testament. Eine Kampfschrift Thomas Murners. In: Anzeiger für schweizerische Geschichte, Jg. 50 1919 , S. 6–38.
  • Verena Schmid Blumer: Ikonographie und Sprachbild. Zur reformatorischen Flugschrift „Der gestryfft Schwitzer Baur“. Tübingen 2004.
  • Casimir Schnyder: Eduard Huber. Ein schweizerischer Sprachengelehrter, Sinolog und Indochinaforscher;sein Leben und seine Briefe, seine wissenschaftliche Bedeutung nebst einer Auswahl seiner Arbeiten. Zürich 1920.
  • Norbert Schnitzler: Ikonoklasmus – Bildersturm. Theologischer Bilderstreit und ikonoklastisches Handeln während des 15. und 16. Jahrhunderts. München 1996.
  • Norbert Schnitzler: Illusion, Täuschung und schöner Schein. Probleme der Bilderverehrung im späten Mittelalter. In: Schreiner, Klaus (Hg.): Frömmigkeit im Mittelalter. Politisch-soziale Kontexte, visuelle Praxis, körperliche Ausdrucksformen. München 2002, S. 221–242.
  • Dominik Sieber: Jesuitische Missionierung, priesterliche Liebe, sakramentale Magie. Volkskulturen in Luzern 1563-1614. Basel 2005.
  • Bernhard Stettler: Die Eidgenossenschaft im 15. Jahrhundert. Die Suche nach einem gemeinsamen Nenner. Zürich 2004.
  • Ernst Tremp: Wiborada und andere heilige Frauen. Frauen im Galluskloster. Katalog zur Ausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (20. März – 12. November 2006). St. Gallen 2006, S. 51–63.
  • Ignaz Paul Vital Troxler: Fürst und Volk nach Buchanan’s und Milton’s Lehre. Aarau 1821.
  • Ernst Voss: German Pamphleteers of the Sixteenth Century. Der gestryfft Schwytzer Baur. In: Modern Philology, Jg. 7, Nr. 4 1910, S. 485–505.
  • Peter K. Wehrli: Catalogue of the 134 most important Observation during a long Railway Journey. La Paz 1974.
  • Hans Wicki: Staat, Kirche, Religiosität. Der Kanton Luzern zwischen barocker Tradition und Aufklärung. Luzern, Stuttgart 1990.
  • Hans Wicki; Fritz Glauser; Edgar Rüesch, et al. (Hg.): Luzern 1178-1978. Beiträge zur Geschichte der Stadt. Luzern 1978.

1 Kommentar »

  1. Ԍreat goods from yⲟu, man. I have understawnd your stuff
    previois to and you are jսst too wonderful.
    I acttually like what you’ve acquired here, really like what
    you’re staating and the way inn which you say it. You makе it enjoyable and you ѕtill take care
    oof to keep іt wise. І cant wait tto read far more from you.

    This is really a teгrific web site.

    Kommentar by Ardis — 28. August 2017 @ 10:09

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress