san ju

6. Juli 2008

rudolf steiner schule baar

Filed under: koepfe,orte — admin @ 10:08

rudolf steiner aus
Vor einigen Jahren, ich war damals 18 oder 19 Jahre alt, also etwa um 1970, entdeckte ich in einer Zeitschrift eine Buchbesprechung über eine Biographie Rudolf Steiners. Ich schnitt mir das abgedruckte Portrait von Dr. Steiner aus und behielt es bis heute. Das war das erste mal, dass ich mit der Anthroposophie in Berührung kam. Es passte gut in meine damalige Gemütslage, in die Zeit, in der ich die Bücher von Hermann Hesse nur so verschlang, mich aber auch mit der Literatur der Beat-Generation auseinander setzte. Ich erwarb mir darauf ein Buch von Rudolf Steiner mit dem vielversprechenden Titel „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“ Diese Erkenntnisse habe ich dann nicht wirklich erlangt. Es vergingen einige Jahre, bis unsere älteste Tochter 1982 in einen Kindergarten eintreten sollte. Die Umstände ergaben sich so, dass ihr Eintritt in den Waldorfkindergarten in Zug unumgänglich erschien. Ab dieser Zeit blieben wir mir der anthroposophischen Pädagogik verbunden, ja sie erschien uns die am meist kindgerechte Pädagogik, eine Pädagogik die sehr nah unseren Wünschen und Vorstellungen von Kindererziehung kam. Folgerichtig gingen dann alle unsere Kinder an der Rudolf-Steiner-Schule in Baar zur Schule. Als Schuleltern waren wir insgesamt mehr als zwanzig Jahre an der Schule tätig. Es gab ein Jahr, 1994/95, da waren alle unsere sechs Töchter gemeinsam im selben Schulhaus.

Am Freitag, 4. Juli 2008, ging nun die Ära der Rudolf-Steiner-Schule Baar vorerst zu Ende. Vor fast dreissig Jahren wurde die Schule von einer Gruppe von Idealisten gegründet. Die Schule schien stetig zu wachsen. Obwohl sie immer wieder mit finanziellen Sorgen zu kämpfen hatte, wurde sie von zum Teil begeisterten Eltern weiter ausgebaut. In den letzten Jahren zeichnete sich jedoch ab, dass die Schule von einer immer kleineren Trägerschaft gehalten wurde. Die einstmals stolze zwölfklassige Schule wurde zuletzt auf die Hälfte reduziert. Finanzielle Probleme, Uneinigkeit im Schulverein und nicht zuletzt auch eine immer geringer werdende Zahl von Neuanmeldungen haben nun bewirkt, dass die Schule in dieser Form vorerst nicht weitergeführt werden kann. Sie wurde auf Ende dieses Schuljahres geschlossen.Ein etwas trauriges Ende. Allerdings ist nicht auszuschliessen und auch zu hoffen, dass die Waldorfpädagogik im Raume Zug in absehbarer Zeit wieder einen Raum finden wird. Wir würden einen Neuanfang nur begrüssen.

Das kleine Bildchen von Rudolf Steiner, das mich nun fast vierzig Jahre begleitet hatte, werde ich weiterhin aufbewahren. Die Erinnerung an die schöne, manchmal auch wechselvolle Zeit an der Rudolf-Steiner-Schule in Baar wird uns auch in den Erzählungen unseren heute erwachsenen Töchtern lebendig bleiben.

3 Comments »

  1. Guten Tag,

    Ich verfasse eine Diplomarbeit zum Thema “ Schulmedizinische und naturheilkundliche Heilmethoden bei Unerfülltem Kinderwunsch“ und wollte sie höflichst um die Erlaubnis bitten das Photo von Rudolf Steiner in meiner Arbeit zu verwenden. Meine Diplomarbeit wird nur 3 mal gebunden.

    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und verbeibe mit freundlichen Grüßen,

    Christina Becker

    Kommentar by christina becker — 31. Mai 2010 @ 15:55

  2. finde ich sehr nett der artikel ich war zehn jahre inder rudolf steiner schule baar und ich habe diese schule und ihr schönes gebäude geliebt finde es total schade das die schule nun geschlossen ist ,aber gute dinge sind eben oft umkämpft.alles liebe

    Kommentar by lea — 6. Juli 2010 @ 21:09

  3. Dear Jurt,

    Would it be possible to contact you regarding a Waldorf/Steiner School
    in Zug ?

    With warm regards,
    Ron Mohel

    Kommentar by Ron mohel — 15. September 2017 @ 08:56

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress