san ju

29. Juli 2011

ferienbeginn

Abgelegt unter: orte, worte — Schlagwörter: — sanju @ 17:16

“Arbeit ist Leben, Nichtstun der Tod” und “Schaffen und Streben ist der Götter Gebot”. Diese zwei Leitsätze an einem alten Haus sind wohl angebracht worden, bevor Luzern eine Touristenstadt und bevor der Ferien- und Freizeitkult zu einer Selbstverständlichkeit geworden war.
Oder sind sie Fresken gerade deshalb angebracht worden, weil die Luzerner Jugend die Freizeit allzu sehr genoss?

(Fresken am Hintereingang des ehemaligen Jesuitengymnasiums von Luzern. Erbaut 1729-1731)

Keine Kommentare »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )